Dr. med Günther Rödig

Warum ich mich engagiere

Allgemein

Vor 25 Jahren begann ich als Arzt im Krankenhaus Haar.
Seitdem konnte ich einen sehr positiven Veränderungsprozess von der früheren Verwahrpsychiatrie hin zu einer modernen Sozialpsychiatrie miterleben und auch selbst mitgestalten.

Die Kostendeckelung im Gesundheitswesen trug schließlich aber dazu bei, dass die psychiatrische Pflichtversorgung ernsthaft in Gefahr geriet. Immer schwierigere Arbeitsbedingungen waren die Folge.

Deshalb engagiere ich mich seit 2 Jahren aktiv im Betriebsrat.

Auch die Politik ist gefordert. Da maßgebliches Gremium für die Psychiatrieplanung der Bezirk ist, habe ich mich zu einer Kandidatur für den Bezirkstag entschlossen.
Dies wurde durch eine Rechtsformänderung erstmals möglich, da bislang Bezirksbeschäftigte vom passiven Wahlrecht ausgeschlossen waren.

Wichtige Entscheidungen stehen an:

1) Eine 2-Klassen Medizin darf sich nicht weiter ausbreiten.
2) Einer Privatisierung der Psychiatrie muss entschieden entgegen getreten werden..
3) Die häufig auch gesellschaftlichen Ursachen der immer mehr zunehmenden psychischen Störungen müssen thematisiert werden.

Psychiatrie darf kein Alibi sein für eine schlechte Sozialpolitik

Für euere Unterstützung wäre ich dankbar:

Die Bezirkstagswahlen finden zusammen mit den Landtagswahlen am 28.09.08 statt:
Im Landkreis München-Nord bin ich als Direktkandidat nominiert,
auf der Zweitstimmenliste in ganz Oberbayern stehe ich leider nur auf Platz 24 (SPD). Über Rückmeldungen würde ich mich sehr freuen.

 
 

Counter

Besucher:54706
Heute:36
Online:1
 

WebsoziInfo-News

12.12.2018 19:10 Ausbildungsbilanz 2018: Eine starke Ausbildung für alle
Das Bundesinstitut für Berufsbildung hat heute seine Ausbildungsbilanz für 2018 vorgestellt. Die Bilanz wirft Licht und Schatten. Sie macht deutlich, dass die Novelle des Berufsbildungsgesetzes (BBIG) überfällig ist. Die bisher bekannten Vorschläge der Bundesbildungsministerin greifen noch in jeder Hinsicht viel zu kurz. Wir wollen mit der Modernisierung das weltweit anerkannte, kooperative Zusammenspiel von Sozialpartnern, Staat

11.12.2018 20:45 10 Jahre Lebensmittel ohne Gentechnik sind ein großer Erfolg
Eine im Auftrag der SPD-Bundestagsfraktion erstellte Analyse zeigt, dass ‚Ohne Gentechnik‘ ein sehr erfolgreiches Marktsegment ist. Seit zehn Jahren gelten für das Label klare und strenge gesetzliche Vorgaben. Angebot und Nachfrage nach Milch, Eiern, Käse und Fleisch von Tieren, die ohne Gentechnik gefüttert wurden, wachsen weiter. „Das freiwillige Label ‚Ohne Gentechnik‘ sorgt für mehr Transparenz für

11.12.2018 20:41 Gute-Kita-Gesetz: mehr Qualität, weniger Gebühren
Der Bundestag beschließt diese Woche das Gute-Kita-Gesetz. Katja Mast sagt: Der Bund investiert 5,5 Millarden Euro für gute Kitas – und damit für gute Kinderbetreuung. „Das Gute-Kita-Gesetz kommt! Damit lösen wir unser Versprechen ein: mehr Qualität, weniger Gebühren.  Für die SPD-Bundestagfraktion ist klar: Jedes Kind muss die gleichen Chancen auf gute Kinderbetreuung haben. Dafür investiert der Bund

Ein Service von websozis.info